Energie-Fakten -> Archiv -> Beiträge eigener Autoren -> Sind Erdgasfahrzeuge eine Alternative zu herkömmlichen Fahrzeugen ?

Sind Erdgasfahrzeuge eine Alternative zu herkömmlichen Fahrzeugen ?

Von Roland Turowski
(
Roland.Turowski@energie-fakten.de)Turowski

Kurzfassung

Rund 60.000 Fahrzeuge mit Erdgasantrieb sind in Deutschland im Einsatz. Die Technik ist ausgereift, wirtschaftlich und sauber. Erdgasfahrzeuge haben kein Problem mit Feinstaub-Partikeln, anspruchsvolle Stickstoffoxid-Grenzwerte (NOx) werden eingehalten und die Emissionen von Kohlenmonoxid (CO) sowie von unverbrannten Kohlenwasserstoffen (HC) sind niedrig.

Rund 750 Erdgastankstellen gibt es derzeit in Deutschland. Im Jahr 2010 sollen es 1000 sein. Auch im angrenzenden Ausland wird das Netz ausgebaut. 

Erdgasfahrzeuge sind 2000 bis 5.000 Euro teurer als vergleichbare Benziner. So wie bei einem Dieselfahrzeug wird die höhere Investition durch die geringeren Betriebskosten ausgeglichen. Erdgas als Kraftstoff ist bis 2019 steuerlich begünstigt. Die Treibstoffkosten für ein Erdgasfahrzeug sind damit nur halb so hoch wie für einen Benziner.

Die Erdgaskomponenten der Fahrzeuge wurden sicherheitstechnisch besonders sorgfältig überprüft. Crashtests des ADAC mit anschließenden Brandversuchen haben gezeigt, dass alle Leitungen, Verbindungsstücke und die Tanks dicht blieben. Zu keiner Zeit bestand die Gefahr einer Explosion.

Mit ihrer fortentwickelten Antriebstechnik und dem Aufbau einer Tankstellen-Infrastruktur für einen gasförmigen Kraftstoff bilden Erdgasfahrzeuge den Einstieg in neue Entwicklungen des Transport- und Verkehrssystem. Später dürften sie durch eine Technik abgelöst werden, bei der Wasserstoff, vornehmlich erzeugt aus erneuerbaren Energiequellen, als Treibstoff eingesetzt wird.

Weitere Informationen können Sie der Langfassung entnehmen.
Hier können Sie Kurz- und Langfassung gemeinsam als pdf downloaden (pdf, 28 kB). Dieser Beitrag wurde am 28. Juni 2007 veröffentlicht.

Ein kostenfreies Programm zur Darstellung und zum Ausdruck von PDF-Dateien und zusätzlichem Browser Plug-In zur On-Line-Darstellung in Ihrem Browser erhalten Sie zum Beispiel unter folgenden Adressen:

Adobe Deutschland

Adobe International

Hier können Sie gratis unseren Newsletter bestellen und sich über neue Antworten auf unserer Webseite informieren lassen.