Energie-Fakten.de > Wir über uns > Unsere Autoren > Autor Dieter Schmitt

Dieter Schmitt

Prof. Dr. Dieter SchmittSchmitt

Universität Duisburg-Essen
Campus Essen

Vita:

  • Geboren in Trier am 2.2.1939
  • Studium der Wirtschaftswissenschaften und Energiewirtschaft an der Universität zu Köln
  • Abschluss als Diplom Volkwirt Herbst 1965
  • März 1966 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Energiewirtschaftlichen Institut an der Universität Köln
  • Promotion Sommer 1970 zum Dr. rer. pol. ebenda mit dem Thema "Probleme der wachsenden Importorientierung der deutschen Energiewirtschaft"
  • Ab 1970 Geschäftsführer des Energiewirtschaftlichen Instituts an der Universität Köln, über 1 ½ Jahrzehnte Leitung der Lehr- und Forschungstätigkeit des Instituts.
  • Ruf als ordentlicher Professor für BWL und insbesondere Energiewirtschaft an die Universität Essen im Jahre 1986 (Stiftungsprofessur der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung).
  • Dekan des Fachbereichs 5 der Universität Essen im Jahre 1991
  • Ab Mitte der 90er Jahre Wahl in den akademischen Senat der Universität.
  • Seit vielen Jahren Berater für Bundes- und Länderministerien, die Europäischen Gemeinschaften, OECD/IEA, Verbände und Unternehmen. Zu Beginn der 90er Jahre Mitglied der „Mikat-Kommission zur Erarbeitung einer Konzeption für die Anpassung des deutschen Steinkohlenbergbaus“, , in der letzten Legislaturperiode Mitglied der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages „Nachhaltige Energieversorgung unter den Bedingungen der Liberalisierung und Globalisierung“ sowie ab Januar 2005 Mitglied der Energie-Enquete-Kommission des Landtages von Nordrhein-Westfalen und ab Winter 2005 erneut für drei Jahre Vorsitzender des Energiebeirats der Landesregierung von Rheinland-Pfalz. Seit fast 1 ½ Jahrzehnten wissenschaftlicher Leiter und Moderator der Handelsblatt Jahrestagung „Energie“.
  • Im August 2004 nach Erreichen der gesetzlichen Altersgrenze Übergabe der Leitung des Lehrstuhls für Energiewirtschaft an seinen Nachfolger, bleibt aber weiterhin dem Lehrstuhl und der Fakultät beratend verbunden.
  • Schwerpunkt der Tätigkeit seither noch stärker die Beschäftigung mit grundlegenden Problemen der Energiewirtschaft und Energiepolitik, die ihren Niederschlag sowohl in einer Reihe von Aufsichtsgremien findet als auch in der Beratung von Energieversorgungsunternehmen und Politik.
  • Vielzahl von Veröffentlichungen zu grundlegenden wie aktuellen Problemen der Energiewirtschaft und Energiepolitik vorgelegt (Auswahl):
    • Wie knapp sind die Erdöl- und Erdgasreserven?
    • Wie viel und welche (De-)Regulierung braucht die leitungsgebundene Energiewirtschaft?
    • Energiepreisentwicklung kritisch hinterfragt
    • Anforderungen an eine ökonomisch rationale Klimavorsorgepolitik
    • Was kommt nach dem Ausstieg aus der Kernernergie;
    • Kosten und Erlöse in der deutschen Mineralölwirtschaft;
    • Nachhaltige Energieversorgung – Vision oder Illusion?
    • Wirtschaftlichkeitsvergleich hocheffizienter fossil befeuerter Kraftwerke
    • Herausforderungen und Probleme der Binnenmarktharmonisierung im Energiebereich;
    • Ökonomische Ansätze zur Lösung des Steinkohleproblems in der Bundesrepublik Deutschland
    • Sustainable Development und Unternehmensführung;
    • Zur Problematik von Stranded Costs;
    • Erdgas im Europäischen Binnenmarkt